Aufrufe
vor 6 Monaten

Tourentipp 06.2022 – Hochtour Schneestock Ostkante

  • Text
  • Grat
  • Auflage
  • Alpen
  • Tessiner
  • Glarner
  • Hochtouren
  • Abstieg
  • Ostkante
  • Urner
  • Schneestock

Tourentipp 06.2022 – Hochtour Schneestock

Bächli-Tourentipp Schneestock Schneestock 3608 m Ostkante Anspruchsvolle, alpine Kletterei in wilder Landschaft Der Schneestock ist mit einer Höhe von 3608 m der zweithöchste Gipfel der Urner Alpen. Seine Ostseite fällt steil zum Göschener Tal ab, im Gegensatz dazu ist seine Westseite fast vollständig vergletschert und weit weniger steil und wird v. a. durch den Rhonegletscher gebildet. Der Blick von der Dammahütte zur Kante zeigt die ideale, objektiv sichere Linie. Im doch langen Zustieg im Licht der Stirnlampe steigt die Spannung auf das Kommende. Wer glaubt, dass es sich dank der gebohrten Stände um eine gehobene Plaisir-Tour handelt, täuscht sich und zwar gewaltig! Die Route verlangt sehr viel Erfahrung. Der Fels ist mehrheitlich gut, doch speziell im oberen Teil hat es einige sehr kritisch zu beurteilende Klemmblöcke, die eine geschickte Kletterlinie und Seilführung erfordern. Wer das alles wirklich im Griff hat, findet eine urtümliche, wilde Route in einer phantastischen alpinen Umgebung. Wer danach einen entspannten Abstieg will, steigt in einer langen Gletscherwanderung zum Belvédère ab. Wer noch nicht genug von den wilden Bergen hat und eventuell nochmals einen gemütlichen Abend auf der Dammahütte möchte, wählt die Ostrippe des Dammastocks als Abstieg die Anspannung löst sich hier erst auf dem Gletscher. Gute Tour! Daniel Silbernagel, bergpunkt Die Dammahütte wurde an der Bener Landesausstellung 1914 vom SAC ausgestellt, 1915 zum heutigen Standort transportiert und dort wieder aufgestellt. Die Einweihung durch die Sektion Pilatus erfolgte 1916. Im unteren Teil der Schlüssel-Seillänge. HOCHTOUR

Deutsch