Aufrufe
vor 3 Wochen

Tourentipp 06.2020 – Breithorn-Überschreitung ab Selle

  • Text
  • Tourentipp
  • Alpintour
  • Bergsteigen
  • Zermatt
  • Selle
  • Breithorn
  • Bergtour

Tourentipp 06.2020 – Breithorn-Überschreitung ab

BÄCHLI-TOURENTIPP 20 km Schweiz DEUTSCHLAND Basel Winterthur Zürich St. Gallen FRANKREICH Olten Neuchatel Biel Luzern Zug ÖSTERREICH Bern Thun Meiringen Chur BreithornÜberschreitung ab Selle Vom Caffè über guten Fels und einen tollen Grat Genève Lausanne FRANKREICH Wasen Interlaken Oberwald Sion Brig Locarno Bellinzona Lugano ITALIEN Breithorn ITALIEN Samedan Gewaltig ist der Anblick der Breithorn-Nordseite. Schon bei der Anreise mit dem Zug von Visp nach Zermatt «guckt» der breite Gipfel immer wieder hervor. Über diesen stolzen Berg zu klettern ist wohl ein Wunsch vieler Alpinisten. Und dies zu Recht. Denn die Tour bietet viel: Weite Gletscherlandschaften, steile Firnoder Eisflanken, tollen Fels und einen luftigen Grat mit Tiefblick. Als «Zückerchen» ist der Zustieg bequem und der Abstieg kurz. Hat die erste Seilbahn das Kleine Matterhorn erreicht, schreiten wenig später die ersten Seilschaften dem einfach erreichbaren Westgipfel des Breithorns entgegen. Ganz anders ist die Stimmung wenn man noch im Dunkeln vom Rifugio Guide d´Ayas startet. Das Stirnlampenlicht wird im Zustieg über den Grande Ghiacciaio di Verra allmählich vom Hellwerden des Tages abgelöst. Als Alternative kann auch im Biv. Rossi e Volante übernachtet und über den Roccia Nera sowie die Breithornzwillinge geklettert werden. So kommen zusätzlich 1h 30´ dazu. Am ersten Aufschwung gleich nach der Selle verbergen sich die schönsten Kletterstellen im Fels. Perfekter, griffiger Fels sowie ein paar Haken führen auf den ersten Aufschwung. Unterwegs ändert sich die Szenerie ein weiteres Mal, die letzen Felsen sind vorbei und ein Firngrat leitet auf den Mittelgipfel. Der Gang hinüber zum Westgipfel ist leicht, dafür gesellen sich immer mehr Seilschaften dazu. Zurück im Rummel der Tagestouristen, besteigen auch wir gerne die Seilbahn. Daniel Silbernagel, bergpunkt Das Rifugio Guide d´Ayas liegt als Talabschluss zuoberst im Val de Véraz. Welches aus dem Valle d´Ayas und wiederum aus dem Valle d´Aosta erreichbar ist. Von der Schweiz ist der Zugang vom Mattertal deutlich kürzer. Der Caffè bleibt gut. Unterwegs auf dem Breithorn-Westgrat zum Mittelgipfel. Im Hintergrund die Breithornzwillinge.

Deutsch

NEWSLETTER