Aufrufe
vor 1 Monat

Tourentipp 03.2019- Skihochtouren im Gran-Paradisogebiet

  • Text
  • Skis
  • Punta
  • Sella
  • Vittorio
  • Glacier
  • Rifugio
  • Valnontey
  • Gipfel
  • Serra
  • Gran

Tourentipp 03.2019- Skihochtouren im

BÄCHLI-TOURENTIPP Was hat Pasta mit Schnee zu tun? Skihochtouren im Gran-Paradisogebiet Valnontey – Rifugio Vittorio Sella Für einmal gehen wir über die Landesgrenze nach Bella Italia. Und da wären wir schon mal bei den Pasta. Das Gran-Paradisogebiet mit dem Steinbock als Wahrzeichen, ist ein fantastisches Skihochtourengebiet – und da wären wir beim Schnee. Die Mischung und Gegensätze aus südlicher Ambiente, wilder Berglandschaft und Gletschern spiegelt sich auch im Verhalten der Wintersportler in dieser Region. Einerseits der «Parco Nazionale Gran Paradiso» wo Natur gross geschrieben wird und anderseits hart an der Grenze, das lärmige Heliskiing. Trotzdem bleiben die Täler Valle di Cogne, Valsavaranche, Val di Rhêmes und Valgrisenche ein «endloses Erlebnis», wie es auf der Nazionalpark Homepage steht. Wer hier auf Skitouren unterwegs ist, wird von unzähligen, steilen Skitourenzielen und der wilden Landschaft überrascht sein. Natürlich hat es auch sanfte Gipfelziele. Ein treuer Begleiter bleibt das reichhaltige und meist sehr gute Essen. Egal ob man auf einer einfachen Berghütte des CAI «isst» oder einer der sympatischen Hotels und Restaurants in den Tälern. Ich stelle zwei Skitourenziele im Valnontey vor: Eine anspruchsvollere auf den Gran Serra und eine leichtere zur Punta dell Inferno. Viel Spass im Winterland von Pasta, Minestrone und Espresso, Daniel, bergpunkt Der Blick aus dem Hüttenfenster verspricht einen sonnigen Tag. Die Gipfel im Hintergrund sind einsame Skihochtourenziele: Torre del Gran S. Pietro und Co. Der Blick vom Col des Rayes Noires nach Süden. Links im Bild der Gran Serra. In den Wolken der Gran Paradiso.

Deutsch

NEWSLETTER