Aufrufe
vor 2 Monaten

Inspiration - Nr. 04.2021

EXPERT WINTERHOSEN sind

EXPERT WINTERHOSEN sind sie die bevorzugte Wahl beim Winterbergsteigen oder Eisklettern. Wichtig ist hier jedoch, auf die Stärke des Innenfutters zu achten. Denn wer mit Ski auf dem Rücken einige Höhenmeter aufsteigt, mal eben 1000 Tiefenmeter ins Tal rauscht oder zum Eisfall mehrere Stunden im meterhohen Tiefschnee spuren muss, dem wird auch ohne Wattierung warm. Daniela Stünzi fasst zusammen: «Jemandem, der schnell friert, empfehle ich ein Modell mit Membran. Im Umkehrschluss heisst das: Wenn ich schnell schwitze, bin ich mit einer atmungsaktiven Softshell ohne Membran besser beraten.» Und wer sich nicht entscheiden kann, greift zu einer Hybrid-Hose, die per Bodymapping die Vorteile beider Materialien vereint. «Die Dynafit Beast Hybrid Pants kombiniert beispielsweise Softshell-Material mit wasserdichtem Drei- Lagen-Material. So bietet die Hose an exponierten Stellen Wind- und Wetterschutz und bleibt dennoch atmungsaktiv.» HÖHE UND WEITE Von hautengen Skitourentights im Rennläufer- Look bis zu dreilagigen Loose-Fit-Latzhosen: Welche Passform die richtige ist, bestimmt die Aktivität. Softshell-Hosen zum Skitouren- oder Schneeschuhgehen sind normalerweise schmal geschnitten. «Sonst reiben die Hosenbeine im «Jemandem, der schnell friert, empfehle ich ein Modell mit Membran. Im Umkehrschluss heisst das: Wenn ich schnell schwitze, bin ich mit einer atmungsaktiven Softshell ohne Membran besser beraten.» DANIELA STÜNZI PRODUKTMANAGERIN Aufstieg ständig aneinander.» Einem Rennanzug sollten sie trotzdem nicht ähneln: «Hosen für Skitourenrennläufer sind an der Wade so eng, dass sie nur über einen Trainingsschuh passen», warnt die Produktmanagerin. Damit die Hose problemlos über einen Allround-Skitourenschuh geht, lassen sich die Beinabschlüsse idealerweise über Reissverschlüsse oder Druckknöpfe regulieren. Praktisch ist ausserdem eine integrierte Gamasche mit Gummibund, die das Eindringen von Schnee verhindert. Zur Standardausstattung gehört zudem ein Einsatz an der Innenseite aus abriebfestem Material wie Cordura, das die Hose vor scharfen Skikanten und Steigeisenzacken schützt. Während die meisten Freerider eine weite Passform und maximale Bewegungsfreiheit bevorzugen, ist ein weiter Schnitt für Eiskletterer alles andere als ideal: «Besonders der Beinabschluss sollte schmal sein, um mit den Steigeisen nicht ins andere Hosenbein zu treten.» Generell sind Hardshell-Modelle höher geschnitten, so garantieren sie einen sicheren Sitz. «Einige Hersteller produzieren sogar wieder vermehrt Latzhosen», beobachtet Stünzi. «Sie schützen die Nieren vor Kälte und verrutschen weniger.» Eine Alternative sind Hosenträger, bei manchen Herstellern lassen sich Hose und Jacke auch über Reissverschlüsse oder Druckknöpfe direkt miteinander verbinden. KÖNNEN, MÖGEN UND MÜSSEN Wer als aufstiegsorientierter Skitourengeher Hardshell-Material bevorzugt, sollte beim Kauf unbedingt auf seitliche Belüftungszipper achten – ansonsten wird die Frühjahrsskitour schnell EXPED – EXPEDITION EQUIPMENT zum schweisstreibenden Akt. Modelle mit durchgehenden Reissverschlüssen eignen sich zudem als Überhose bei unbeständigem Wetter, sie lassen sich problemlos mit Tourenskischuhen an- und ausziehen. Auch bei mehrtägigen Skitouren, die man mit einer Softshell-Hose bestreitet, gehört eine Überhose für Schlechtwettereinbrüche in den Rucksack. Andere Features, wie eine grosse Oberschenkeltasche mit integriertem Verlustschutzkarabiner für das LVS-Gerät, sind Geschmackssache. Stünzi empfiehlt generell, das LVS-Gerät in der vom Hersteller vorgesehenen Tragehalterung zu führen – in der Hose tragen die meist recht dicken Geräte oft auf. Überhaupt nicht störend ist dagegen der flache Recco-Reflektor, der mittlerweile in immer mehr Bergbekleidung eingearbeitet wird (z. B. Arc’teryxc Beta SV BIB). Durch den Hubschrauber-basierten SAR1-Detektor kann er im Falle eines Unfalls oder Lawinenunglücks eine schnelle Lokalisierung gewährleisten. FREERIDE LOFOTEN GORE-TEX PRO PANTS NORRONA SKITOUR MERCURY DST W PANTS DYNAFIT WINTERWANDERN BARENTS PRO WINTER TROUSERS FJÄLLRÄVEN DIE BÄCHLI PRODUKTAUSWAHL Hüfttiefe Powder-Abfahrten und endlose Lines: Beim Freeriden punkten Hosen aus dreilagigem Material, die Wind und Wetter draussen halten. Interessieren nicht nur die Tiefen-, sondern vor allem die Höhenmeter, sind atmungsaktive, windabweisende und leichte Skitourenhosen die richtige Wahl. Modelle mit Futter, z. B. aus gebürstetem Meshgewebe, und einer Wachs- Behandlung halten bei Winterwanderungen warm und trocken. SERAC 35 WETTERFESTER ALPIN-WINTERRUCKSACK Dieser federleichte 35-l-Tourenrucksack mit Rolltop und seitlichem Reissverschlusszugang bietet trotz seines minimalistischen Designs funktionale Details und ist für den Winter bestens ausgestattet: In einer wetterfesten Fronttasche verstaust du Schaufelblatt, Skifelle & Co. Eine durchdachte Skihalterung und diverse Befestigungspunkte für die Alpinausrüstung machen den Serac 35 zu einem zuverlässigen Begleiter auf winterlichen Tages- und Weekendtouren. extrem leicht wetterfest minimalistisch DAS MAXIMALE NATURERLEBNIS MIT MINIMALEN MITTELN | www.exped.com 32 INSPIRATION 04 / 2021 Photo: Martin Scheel

Deutsch

NEWSLETTER