Aufrufe
vor 1 Jahr

Inspiration 1/2018 dt

  • Text
  • Inspiration
  • Schnell
  • Gipfel
  • Meter
  • Gewicht
  • Berge
  • Cerro
  • Stephan
  • Ueli
  • Dynafit

BERGKAMERAD CHRISTIAN

BERGKAMERAD CHRISTIAN GSCHWEND TEXT BARBARA MEIXNER FOTO ZVG VOM GIPFEL FUNKT´S! Wenn Christian Gschwend (52) einen Gipfel ins Visier nimmt, spielen nicht nur Anstieg und Höhe eine Rolle. Der passionierte Bergsteiger nimmt mit Antenne und Funkgerät Kontakt mit anderen Menschen auf – und verbindet so sein Hobby als Amateurfunker mit sportlicher Herausforderung in den Alpen. PRODUKTTESTER GESUCHT – JETZT BEWERBEN siehe Seite 6 im Heft «Ich bin nicht auf der Flucht: Es muss nicht immer der höchste Berg und der schnellste Aufstieg sein. Genuss gehört mit dazu. Wenn ich in die Berge gehe, mich bewege und etwas für meine persönliche Fitness tue, dann komme ich zufrieden und ausgeglichen nach Hause. Der perfekte Tag? Fokussiert und sportlich geht es auf den Gipfel. Eine Runde funken. Auf dem Rückweg suche ich entspannt nach Pilzen. Nach so einem Tag rauschen die Endorphine durch den Körper. Seit ich anspruchsvollere Berge angehe und Hochtouren mache, spielt die richtige Planung, Ausrüstung und Sicherheit eine grosse Rolle. Da sitze ich abends oft ein paar Stunden, um den Wetterbericht und die Routen zu studieren. Über diesen Aspekt bin ich auch zu SOTA – Summits on the Air – gekommen. Immer öfter hatte ich am Gipfel keinen Empfang mit dem Mobiltelefon. Der Sicherheitsgedanke war für mich der entscheidende Impuls, eine Amateurfunk-Lizenz zu machen. Mit dem Funkgerät kann ich fast immer mit meinen Funk-Freunden in Kontakt treten, auch in den Bergen. Mein entferntester Gesprächspartner? Eine 16’160 Kilometer abgelegene japanische Forschungsstation in der Antarktis. Bei SOTA sammelt man Gipfel und Punkte. Damit ein Gipfel funktechnisch «aktiviert» werden kann, muss er einige Kriterien erfüllen. Zum Beispiel braucht es eine Schartenhöhe von 150 Metern. Ziel ist es, von einem «Summit» Funkverbindungen mit mindestens vier anderen Funkern herzustellen. Auf manche Gipfel käme ich auch mit der Bergbahn, aber SOTA bedeutet für mich: wandern und am Gipfel funken. Mindestens drei Stunden Anstieg gehören für mich dazu. Das Schöne daran ist ja gerade die alpine Herausforderung. Für meine Aktivitäten brauche ich Kleidung, die strapazierfähig und funktional ist. Alleine durch Funkgerät und Antennen habe ich teilweise zwei bis vier Kilogramm mehr an Gepäck. Da ist es wichtig, dass die restliche Ausrüstung nicht auch noch ins Gewicht fällt. Für 2018 habe ich mir hohe, sportliche Funk-Ziele gesetzt: zwei Schweizer Gipfel, die bisher noch nicht aktiviert sind. Der Dom (4545 m) und die Dufourspitze (4634 m). Das wäre für mich ein echter Traum und eine besonders herausfordernde Aktivierung. Seit der Eröffnung von Bächli in Pfäffikon kaufe ich alles, was ich am Berg brauche, dort. Wenn die Mitarbeiter mich kommen sehen, dann lachen sie meist schon. Sie wissen, dass sie nun ein paar lange Diskussionen erwarten. Qualität ist mir extrem wichtig – deshalb treffe ich keine hastigen Entscheidungen. Ich schätze es sehr, dass sich die Mitarbeiter bei Bächli Zeit für mich nehmen. Und am Ende bekomme ich genau das, was für meine Aktivitäten am meisten Sinn macht. Qualität ist, wenn nicht die Ware zurückkommt, sondern der Kunde.» Impressum «Inspiration», die Kundenzeitschrift der Bächli Bergsport AG, erscheint 4 x jährlich und ist in allen Filialen kostenlos erhältlich. Auflage: 130’000 Exemplare Herausgeber Bächli Bergsport AG Gewerbestrasse 12, 8606 Nänikon Telefon 0848 448 448 (8 Rp./Min.) E-Mail info@baechli-bergsport.ch Redaktion & Layout outkomm gmbh Eichbergerstrasse 60, 9452 Hinterforst Telefon 071 755 66 55 E-Mail info@outkomm.com Druck Bruhin AG, Pfarrmatte 6, 8807 Freienbach Telefon 055 415 34 34 E-Mail info@bruhin-druck.ch Konzept: outkomm gmbh & Hej GmbH Copyright Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist ohne Zustimmung des Herausgebers unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elek tronischen und multimedialen Systemen. 48

Deutsch

NEWSLETTER