Aufrufe
vor 1 Jahr

Inspiration 01-2019 deutsch

  • Text
  • Lowa
  • Inspiration
  • Schweizer
  • Schweiz
  • Zeit
  • Soleil
  • Gewicht
  • Meter
  • Bergsport
  • Gipfel

HOCHGENUSS ABGELEGENE

HOCHGENUSS ABGELEGENE KLEINODE HÔTEL DE LA CHAUX D’ABEL AN DER LANGLAUF- MAGISTRALE, ABER IM NIRGENDWO hotellachauxdabel.ch Zwar kann man mit den Chemins de fer du Jura bis nach La Ferrière fahren, dem einzigen Berner Zipfel in den Freibergen. Von hier sind es nur noch zwei Kilometer bis zum Hôtel de la Chaux d’Abel, und Gabriela Haas, die nette Hotelière, holt einen gerne am Bahnhöfchen ab. Doch richtig angekommen ist erst, wer den Weg unter die Ski nimmt. Von der Lage, direkt an der «Magistrale» der Franches Montagnes, sind ja auch vor allem Langläufer angesprochen. Schon gleich zu Beginn ist das Gelände, typisch Jura, kupiert. Wie aus dem Nichts erscheint dann die Auberge auf einer Kuppe auf 1065 Metern. Und wenn einem nach dem Einchecken das Handy «Netzverbindung verloren» meldet, dann ist man endgültig angekommen. Abschalten! Offenbar gibt es eine zunehmende Klientel, die genau deswegen hierher kommt. Wenn schon nicht verkehrstechnisch, so ist man zumindest gefühlt völlig «ab vom Schuss», am einen Ende der Schweiz. Das Haus hat ebenfalls eine sehr lange Geschichte: Es wurde 1857 als Wohnhaus errichtet und 1910 in ein Kurhaus umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es von Zürcher Industriellen und Reitfreunden übernommen, darunter Schokoladenfabrikant Richard Sprüngli. Gabriela Haas konnte das von den Vorgängern zum Hôtel aufgewertete Bijou 2012 erwerben. So nüchtern sich das Hôtel von aussen präsentiert, so charmant ist es im Inneren eingerichtet. Im Landhausstil ist jedes der 20 Zimmer individuell möbliert und hat einen eigenen, liebevollen Namen wie Les Fleurs, Les Anges oder Les Etoiles. Im Salon gibt’s Piano und Kaminfeuer, und im Speiseraum steht ein gemütlicher Kachelofen. Verdientermassen hat der Schweizer Heimatschutz dieses Kleinod entdeckt und in sein Verzeichnis «Die schönsten Hotels der Schweiz» aufgenommen. Abgelegen, aber komfortabel: Die Standorte der vier Schweizer Unterkünfte auf einen Blick. Hôtel de la Chaux d’Abel Grand Hôtel Kurhaus Arolla Hotel Engstlenalp Hof Zuort ALLTAGS FLUCHT Charmantes Inneres: Im Chaux dʼAbel sind alle Zimmer im Landhausstil individuell und liebevoll möbiliert. Gewinnen Sie einen Aufenthalt in einem der «schönsten Hotels der Schweiz»: Das Hôtel de la Chaux d’Abel verlost zwei Mal je eine Übernachtung für zwei Personen im nostalgischen Zimmer inklusive Frühstück. Einlösbar innerhalb eines Jahres ab Zustellung des Gutscheins. Wettbewerbsteilnahme unter baechli-bergsport.ch/freiberge FOTO: PETER HUMMEL 56 INSPIRATION 01 / 2019 57

Deutsch

NEWSLETTER