Aufrufe
vor 1 Jahr

Tourentipp 10.2017 - Gruebenkessel im Berner Oberland

  • Text
  • Klettergarten
  • Abgesichert
  • Gruebenkessel
  • Routen
  • Berner
  • Alpine
  • Grate
  • Diamantstock
  • Handegg
  • Topo

Tourentipp 10.2017 - Gruebenkessel im Berner

BÄCHLI-TOURENTIPP 20 km Schweiz DEUTSCHLAND Basel Winterthur Zürich St. Gallen FRANKREICH Olten Neuchatel Biel Luzern Zug ÖSTERREICH Bern Thun Meiringen Chur Gruebenkessel im Berner Oberland Klettervielfalt über dem Gruebensee Genève Lausanne FRANKREICH Wasen Interlaken Oberwald Gruebenkessel Sion Brig Locarno Bellinzona Lugano ITALIEN ITALIEN Samedan Der Gruebenkessel ist nicht nur still, sondern auch vielseitig. Neben gut abgesicherten Sportkletterrouten im Klettergarten unweit der gemütlichen Gruebenhütte, finden sich an den aus kompaktem Granit bestehenden «Gletscherpfeilern» über dem Gruebengletscher abwechslungsreiche, gut abgesicherte Mehrseillängenrouten. Im Sektor «Hüttenschluchtpfeiler» warten zwei kurze Mehrseillängenrouten die noch zusätzlich selbst abgesichert werden müssen und am P. 2623 (Uf Beesten) – dem «keepwild!-Sektor» hat es zwei Mehrseillängenrouten die komplett selbst abgesichert werden müssen. Etwas weiter oben, an den umliegenden Gipfeln warten alpine Grate, Wandrouten und Pfeiler oder mit dem Ärlengrätli am Ritzlihorn eine sehr lange, und garantiert einsame Kletterhochtour hoch über dem Grimsel-Aaretal. Sollte es mal regnen, so bietet das umgebaute bivacco fisso zum Boulderbiwak oder die gemütliche Hüttenstube Raum für ein paar Stunden. Der Gebietsführer «Gruebenkessel» ist leider vergriffen, jedoch finden sich alle Topos auf der Hütte. Die Möglichkeiten bieten sowohl dem Einstieger wie dem Routinierten ein paar abwechslungsreiche Klettertage. Viel Spass im Gruebenkessel! Daniel Silbernagel, bergpunkt Die erste Unterkunft im Gruebenkessel von 1938 – das bivacco fisso. Dahinter die Firnhaube des Galenstocks. Heute dient das Biwak als Notunterkunft und Boulderbiwak auf 2512 müM.! Der Gruebenhütte auf einem Felsporn über dem Gruebensee. Dahinter der Alplistock (links) und Chlyne Diamantstock (rechts).

Deutsch

NEWSLETTER