Aufrufe
vor 2 Jahren

Tourentipp 05.2017 Steinhof - Steineberg

  • Text
  • Steineberg
  • Steinhof
  • Bouldern
  • Klettern
  • Abendsonnenblock
  • Gebiet
  • Christoph
  • Blum
  • Boulderblock
  • Grosse

Kurzinfo

Kurzinfo Steineberg – Abendsonnenblock Ausgangs- und Endpunkt Je nach Gebiet Steinhof oder Steineberg und Boulderblock an den verschiedenen Bushaltestellen: Regenhalden oder Hermiswil für Steinhof, Grasswil Oberdorf, Regenhalden oder Riedtwil für Steineberg Anreise Über Olten und Herzogenbuchsee zu den verschiedenen Bushaltestellen [ Fahrplan/Preise: www.sbb.ch ] Abendsonnenblock Bekannter lohnender Boulderblock, 300 m3, davon 170 m3 sichtbar. Abmessung LxBxH: 13x7x4.7 m. Schattige NE-Seite im Wald, freie und gegen Abend sonnige SW-Seite. Routen mit kleinen weissen Pfeilen bezeichnet. Der Block ist auch im bimano APP beschrieben (Block 1: Abendsonnenblock) Am Block hat es rund 20 Boulders im Bereich 3 bis 6B (Fontainbleau-Skala). Lage / Zustieg Klima Bodenbereich / Kinder Koordinaten: 618.296 / 221.371; 582 m.ü.M. Zugang zuerst auf dem Zufahrtsweg zum Obergaden und dann auf Wegspuren in den Wald, 5 Minuten, T2. Boulderblöcke mehrheitlich im lichten Buchenwald. Daher auch für wärmere Tage geeignet. Sofern es länger trocken war, kann das ganze Jahr gebouldert werden. Die SW-Seite des Abendsonnenblocks, welche eben die schöne Abendsonne empfängt, eignet sich, um, den Tag ausklingen zu lassen. Das Absprunggelände ist meistens ein gut begehbarer Waldboden oder eine Wiese. Teilweise ist jedoch eineBouldermatte nötig oder von Vorteil. Für Kinder und Familien ist der Steineberg gut geeignet, jedoch für den Kinderwagen weniger. Einzig der Zugang zum Schalenstein (Nr. 15) ist von Inners Hölzli aus für Kinderwagen gut erreichbar. Restaurants, Unterkunft Restaurant zur Grosse Fluh, Hauptstrasse 33, 4556 Steinhof, 062 968 11 09 Restaurant Rössli, Hauptstrasse 10, 3475 Hermiswil, 062 968 11 10 Restaurant und Hotel Seeblick am Aeschisee, www.seeblickburgaeschi.ch Restaurant und Gasthof Kreuz, Erlebnisgasthof «Bühni» Chrütz, Luzernstrasse 38, 4556 Aeschi SO Material / Führer Besonderes Kurse Bouldermatte, Kletterfinken, Magnesia, Zahnbürste und Freunde zum Spoten. Wer auch klettern möchte, Kletterausrüstung, 20–30 m-Seil, Camalots zum selber Absichern Gebietsführer Steinhof - Steineberg, ISBN 978-3-9524009-6-8, www.topoverlag.ch oder im Bächli Bergsport Aareschwimmen: Zwischen dem Kraftwerk und Aarwangen fliesst die Aare ungestaut, wenn auch etwas gemächlich. Einstieg unter dem Wehr in Bannwil am rechten Flussufer. Ausstieg beim Kieswerk «Risi» P. 407 (ohne Namen auf der LK) oder im Gumme (Steilufer). Wassertemeraturen: http://www.aareschwumm.ch/ z.B. Techniktraining, Einzel Coaching oder Bouldern Chironico: Alle Angebote: http://www.bergpunkt.ch/besserklettern Steinhof - Steineberg Klettern | Familienklettern | Bouldern Christoph Blum 1. Auflage 2015, d, 72 Seiten, 14 x 18 cm, 4-farbig CHF 20.-- | > ISBN 978-3-9524009-6-8 An der «Grosse Fluh» hat es perfekte Risse und Strukturen um das selber Absichern zu üben. Hier der ESE-Riss im ESE-Wändchen, wo es 3–4 grosse - sehr grosse Cams braucht.

Topos/Bilder boulderblöcke Steineberg – Abendsonnenblock H. Boulderblock – Abendsonnenblock [Nr. 1 gemäss Inventar Findlingsreservat s. S. 10] Westseite 1. Kante 4a Noch knapp in der Abendsonne 2. Höhlendach 4b So gross ist die Höhle auch nicht, dafür der Griff 3. Höhlendiagonale 4a Immer leicht rechtshaltend 4. Sonnenstudio links 5b Über Nr. 3 aussteigen 5. 5b 6. 6a 7. 6a 8. Zaunkönig 6b Direkt hoch 9. Schattendach 6a+ Ab in die Sonne 10. Quergang unten 6a+ In beide Richtungen möglich 11. Quergang oben 6a+ In beide Richtungen möglich 4a 1 2 3 4b 4a 5b 6a 6a 5 6 7 6a+ 4 8 9 5b 6b 6a+ 11 10 6a+ Hinweis: alle Boulder mit Sitzstart 6a 15 5b 12 13 14 16 17 18 19 3a 20 6a+ 3a 6a 4b 5a 6a+ Bild links: Der Blick ist auf den nächsten Griff fokussiert. Rechts: Flöbi am Kristal-Boulder. Topos und weitere Blöcke im Gebietsführer Steinhof - Steineberg Ostseite 12. Bauch 3a 13. Kristallwand 6a Kristallklar 14. Kristal 6a Eher direkt als undirekt 15. Linker Kristallriss 5b Umweg nach rechts 16. Rechter Kristallriss 4a 17. Rechte Kristallwand 5a Wand ist schwerer als Riss 18. Quarzwand 6a+ Schlüsseltour der Ostseite 19. Kristllkante 3a 20. Kristalltraverse 6a+ Von links nach rechts, dann hoch Hinweis: alle Boulder mit Sitzstart Impressum Layout/Topos © topo.verlag, www.topoverlag.ch Bilder © Archiv Christoph Blum / Daniel Silbernagel

Deutsch

NEWSLETTER