Aufrufe
vor 1 Jahr

Tourentipp 04.2017 Pilier de la Pissechèvre

  • Text
  • Pilier
  • Einstieg
  • Thermalbad
  • Routen
  • Bohrhaken
  • Schweiz
  • Frankreich
  • Lausanne
  • Italien
  • Oberhalb

Tourentipp 04.2017 Pilier de la

Bächli-Tourentipp 20 km Schweiz DEUTSCHLAND Basel Winterthur Zürich St. Gallen FRANKREICH Olten Neuchatel Biel Luzern Zug ÖSTERREICH Bern Thun Meiringen Chur Pilier de la Pissechèvre Mehrseillängenroute und Thermalbad um Lavey-les-Bains Genève Lausanne Interlaken Sion Brig FRANKREICH ITALIEN Wasen Oberwald Pilier de la Pissechèvre Locarno Bellinzona Lugano ITALIEN Samedan Wer genug vom Schnee hat und gerne die Skitourenschuhe mit den Kletterfinken austauscht, findet am «Pilier de la Pissechèvre» zwischen Vevey und Martigny oberhalb Laveyles-Bains, wo sich das wärmste Thermalbad der Schweiz befindet, eine lohnende Mehrseillängenroute. Nach dem Klettern kann man seine Muskeln im Themalbad erholen und sich im Wellnessbereich z.B. eine Massage gönnen. Der Einstieg der Routen ist schnell erreicht (15–20 Minuten) und schon bald kann die Expressschlinge in den ersten Bohrhaken geklinkt werden. Die Kletterroute beginnt steil zum ersten Standplatz. Die Routen sind jedoch bestens ausgerüstet und so kann an der einen oder anderen Stelle bei Bedarf (ist ja schliesslich Saisonstart, und nach den vielen Skitouren ist man etwas steif) nachgeholfen werden. Beide Routen führen in 8 SL teils exponiert über den nach Südwesten gerichteten Felspfeiler gleich neben einem Wasserfall. Die leichtere Route, der «Pilier de la Pissechèvre» ist mit 6b (5c+) grosszügig bewertet, und so hat man noch etwas «spazi». Bei dieser Route steigt man besser über den rechten Einstieg (Départ de droite, 6a) ein. Ein guter Weg mit einem kurzen Seilstück führt in 30 Minuten zum Ausgangspunkt zurück, wo eine Sitzbank zum verweilen einlädt. Viel Spass! Daniel Silbernagel, bergpunkt Auf dem Pfeilerkopf angekommen, sollte man das Seil schnell einpacken, bevor ein wunderfiziger Käfer die Schere auspackt ... In der 7. SL (6a+) der Route «Pilier de la Pissechèvre». Blick zur Rhône und dem frühlingshaften Wald in saftigem Grün.

Deutsch

NEWSLETTER