Aufrufe
vor 8 Monaten

Tourentipp 03.20118 - Pulverschnee im Frühling

  • Text
  • Urner
  • Abfahrt
  • Pulverschnee
  • Fisetengrat
  • Aufstieg
  • Seilbahn
  • Boden
  • Claridenfirn
  • Norden
  • Klausenpass

Tourentipp 03.20118 - Pulverschnee im

Bächli-Tourentipp Klausenpass Pulverschnee im Frühling Ein Klausenmärchen? Im Monat März ist Frühling und Hochwinter zugleich möglich. Es kann aber auch nochmals kräftig runterschneien oder im Tal blühen bereits die ersten Sträucher, Blumen oder der Mirabellenbaum. Eine schöne Zeit – auch für Skitouren. In diesem Tourentipp stelle ich eine zweitages Skitour um den Klausenpass vor – wo oft im Frühling noch schöner Pulverschnee gefunden wird. Dabei logieren wir bequem im Hotel und sparen uns dank einer kleinen Seilbahn erst noch die ersten Höhenmeter im Aufstieg. Am ersten Tag reisen wir bequem mit dem öV zum Urner Boden und unternehmen eine erste Pulverfahrt am Fisetengrat. Liegt frischer Schnee kann z.B. zuerst eine Freerideabfahrt ohne zuerst anzufellen unternommen werden um danach erneut mit der Seilbahn bequem zum Fisetenpass zu gelangen. Der Fisetengrat P. 2124 oder Turm 2161m oder gar Chamerstock 2123m sind alles schöne kleine Gipfelziele mit grandioser Aussicht und schönen Nordabfahrten. Für den zweiten Tag gilt es am besten am Vorabend einen Platz in der Seilbahn zu reservieren um andertags ohne Anzustehen starten zu können. Denn, nebem dem Gemsfairenstock lockt auch das Tüfelsjoch mit seiner prächtigen Nordabfahrt. Alles kein «Klausenmärchen»! Daniel Silbernagel, bergpunkt Pulverschnee im Frühling so weit die Kondition reicht. Ist man etwas «kreativ» unterwegs, findet man selbst auf Modetouren noch das weisse Gold. Ab und zu sind auch die «kleinen» Gipfel die «Grossen». Prächtige Aussicht und wenig los, dazu Pulverschnee vom feinsten!

Deutsch

NEWSLETTER