Aufrufe
vor 1 Jahr

Inspiration 02/2017 dt

  • Text
  • Inspiration
  • Bergsport
  • Gewicht
  • Brun
  • Andi
  • Mont
  • Exped
  • Aiguille
  • Softshell
  • Grosse

BERGKAMERAD DANIEL WIRTH

BERGKAMERAD DANIEL WIRTH «NICHT UMS VERRECKEN AUF DEN GIPFEL» TEXT MIA HOFMANN FOTO ZVG Daniel, Wirth (50) ist kein Spitzensportler – das will er auch nicht sein. Beim Bergsport sucht er sich lieber Routen, die wirklich Spass machen. Dafür wartet er auch geduldig. Bis er die Dent Blanche besteigen konnte, wartete er vier Jahre lang. « Zinalhorn, Aiguille du Chardonnet, Dent Blanche – diese Berge finde ich schön. Bergsteigen ist zwar Abenteuer, aber vor allem auch Ästhetik. Die Fortbewegungsarten im Gelände faszinieren mich. Wenn ich in die Berge gehe, dann bewusst und richtig: Ich will dort Quality time verbringen. Einfach einen 4000 Meter hohen Hügel hochzulaufen interessiert mich weniger. Ich mag es technisch. Dabei habe ich erst vor rund zwölf Jahren mit Hochtouren begonnen. Als Kind war ich zwar oft in Davos bei Verwandten in den Ferien und unternahm mit Onkel und Cousin erste Skitouren. Aber ich sagte mir immer: Bergsteigen kannst du auch noch, wenn du alt bist. Eines Sommers in Zermatt meldete ich mich spontan für eine Tour auf den Pollux an. Für eine zweite Tour fand ich nur noch mit Mühe eine Bergführerin: Es war Spätherbst und sie begleitete mich auf die Dufourspitze. Das hat mir sehr gefallen – obwohl die Tour hart war. Es war sehr kalt und ich danach richtig kaputt. Seither zieht es mich immer wieder in die Berge, zum Sportklettern, für Hoch- oder Skitouren. Ich muss aber nicht ums Verrecken auf den Gipfel, mir ist das Gesamterlebnis wichtiger. Dazu gehören Kultur, Geselligkeit und – ganz wichtig – Kulinarik. Ich bin kein Adrenalinjunkie und meist sehr sicher unterwegs. Natürlich versuche ich, durch Training weiterzukommen. In zahlreichen Kursen habe ich mein Wissen gefestigt, mittlerweile leite ich für den SAC auch Touren im Sommer und Winter. Nur einmal ist mir beim Sportklettern eine ganze Steinplatte entgegengekommen und zersplittert. Da hatte ich einfach nur Glück. Ich bin ganz ruhig geblieben. Das ist das Spannende am Bergsteigen: Man findet heraus, wie man sich in brenzligen Situationen verhält. Fürs Material gehe ich zu Bächli in Volketswil oder schaue auf der Website – die ist sehr gut gemacht. Am Laden schätze ich die grosszügige Einrichtung, das immense Sortiment und ich finde alles auf Anhieb: Bächli ist kein Krämerladen. MOMENTUM DS Mit seiner maximalen Verstellbarkeit und Stabilität wird der überarbeitete Momentum DS einer breiten Spanne an Anforderungen an die Passform gerecht. Er ist unser vielseitigster Anfängergurt und gleichermassen für Kletterhallen bis zu alpinen Routen geeignet. • Dual Core Konstruktion für Gewichtsverteilung • Sechs formgepresste Materialschlaufen und eine Nachziehschlaufe • Speed Adjust-Schnallen an Hüftgurt und Beinschlaufen • Hüftgurt mit ergonomischem Schnitt Impressum «Inspiration», die Kundenzeitschrift der Bächli Bergsport AG, erscheint 4 x jährlich und ist in allen Filialen kostenlos erhältlich. Auflage: 130’000 Exemplare Herausgeber Bächli Bergsport AG Gewerbestrasse 12, 8606 Nänikon Telefon 0848 448 448 (8 Rp./Min.) E-Mail info@baechli-bergsport.ch Redaktion & Layout outkomm gmbh Eichbergerstrasse 60, 9452 Hinterforst Telefon 071 755 66 55 E-Mail info@outkomm.com Druck Bruhin AG, Pfarrmatte 6, 8807 Freienbach Telefon 055 415 34 34 E-Mail info@bruhin-druck.ch Konzept: outkomm gmbh & Hej GmbH Copyright Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist ohne Zustimmung des Herausgebers unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elek tronischen und multimedialen Systemen. 50 Daniel Jung, Smith Rock Ben Moon

Deutsch

NEWSLETTER